Der Kommunale Ordnungsdienst wird sich verstärkt um Hürth Mitte kümmern und dort mehr Präsenz zeigen. Zusammen mit der Polizei wird der Ordnungsdienst auch Spätschichten an Wochenenden im gesamten Stadtgebiet durchführen. Das hat Bürgermeister Walther Boecker in einem Brief an den Ratsherrn Klaus Lennartz zugesichert. Demnach seien solche gemeinsamen Einsätze von Polizei und Ordnungsdienst bereits Ende Juni und Ende Juli durchgeführt worden – weitere seien geplant. Der Stadtverordnete hatte den Verwaltungschef um diese Maßnahmen gebeten. Eine Bürgerbefragung von Lennartz hatte ergeben, dass sich viele Hürtherinnen und Hürther „unsicher“ fühlen. Klaus Lennartz: „Die nun eingeleiteten Maßnahmen erfüllen den Wunsch der Bürger nach mehr Kontrollen und Präsenz.“ Neben der verstärkten Präsenz der Ordnungshüter setzt sich Lennartz zurzeit auch für eine Verbesserung der Beleuchtung in Hürth Mitte ein.

 

Post Navigation