Den Ländern der Europäischen Union gehen diese Steuereinnahmen verloren weil Gewinne von Unternehmen in Steueroasen verschoben werden.

In  Deutschland allein fehlen dadurch jährlich mehr als 160 Milliarden Euro Steuereinnahmen.

Der weitaus größte Teil davon wird von großen internationalen Konzernen wie IKEA, Starbucks, Apple oder Google, um nur einige zu nennen, am deutschen Fiskus vorbei manövriert.

Die Summe von 160 Milliarden vermiedener „Steuern“ entspricht ziemlich genau dem Anteil der Lohn- und Einkommensteuer an den gesamten Jahressteuereinahmen in Deutschland und ist deutlich mehr, als die 100 Milliarden Euro, die der öffentlichen Hand zurzeit an Mitteln für dringende Investitionen in die Infrastruktur fehlt.

Wir alle – Sie und ich zahlen brav unsere Steuern –  der Fiskus freut sich über sprudelnde Einnahmen –gleichzeitig fehlt Geld an allen Ecken und Enden. Öffentliche Bibliotheken und Bäder werden geschlossen, Zuschüsse zum Unterhalt von Sportanlagen und Freizeiteinrichtungen werden gestrichen – die öffentliche Daseinsvorsorge stetig reduziert. Kurzum die Belastungen für uns Bürger werden immer größer – die Leistungen, die uns der Staat dafür bietet immer kleiner.

Meine, unsere Forderung muss sein: WER IN DEUTSCHLAND GELD VERDIENT MUSS DAFÜR AUCH IN DEUTSCHLAND STEUERN ZAHLEN!

Wenn es gerecht in Deutschland zugehen soll, dann muss die Politik in Düsseldorf und Berlin jetzt handeln! Das erwarten wir!!!

 

 

 

Post Navigation