Calliope Förderung

Worum geht es?

Die Calliope gGmbH hat es sich zum Ziel gesetzt jedem Schulkind ab der 3. Klasse einen spielerischen Zugang zur digitalen Welt zu ermöglichen.

Dabei soll jedoch nicht nur das Interesse von Schülerinnen und Schüler geweckt, sondern auch eine dauerhafte Verankerung digitaler Inhalte in die Lehrpläne erreicht werden.

Das Unternehmen verspricht sich besser ausgebildete Schulabgängerinnen und Abgänger, welche für die Möglichkeiten aber auch Gefahren von neuen Technologien sensibilisiert werden sollen.

Wie funktioniert der Calliope mini?

Neben 25 roten sowie einer RGB-LED und zwei programmierbaren Buttons enthält das Board einen kombinierten Lagesensor mit Bewegungssensor und Kompass sowie ein Bluetooth-Modul, mit dem Calliope mini mit anderen Geräten kommunizieren kann.

Dabei kann das Board sowohl mit dem Computer als auch über eine App programmiert werden. Die App ermöglicht zudem die kabellose Übertragung der programmierten Daten auf den Minicomputer.

Welche Bauteile beinhaltet der Calliope mini?

Lämpchen
Die roten Lämpchen sind sogenannte LEDs und bilden ein 5×5-Raster, die einzeln angesteuert werden können. Die darunter liegende einzelnem RGB-LED ermöglicht die Darstellung unzähliger weiterer Farben. Die gelbe Statusleuchte oben links zeigt an, wenn irgendetwas passiert ist.

Knöpfe
Mit den Knöpfen A und B links und rechts von den roten LEDs können Eingaben vorgenommen werden. Wenn du einen Knopf drückst, dann wird ein Schaltkreis geschlossen. Dabei kann über ein Programm selbst entschieden werden, welche Funktionen den Knöpfen zugeordnet werden sollen.  Der Knopf RESET ermöglicht das Zurücksetzen des Calliope mini auf einen vorher definierten Zustand.

Sensoren
Das kombinierte Bauteil unter dem Knopf A enthält einen Kompass, einen Bewegungssensor und einen Beschleunigungssensor. Mit deren Hilfe kann Calliope mini erkennen, in welche Richtung und mit welcher Geschwindigkeit es bewegt wird. Darüber hinaus kann die Temperatur gemessen werden und die Helligkeit.

Ecken
Die mit + und – beschrifteten Ecken kannst du benutzen, um mittels Klemmen eine Batterie zu benutzen. An die mit P0, P1 und P2 beschrifteten Ecken des Boards können vorbenannte Sensoren wie Temperaturfühler oder Feuchtigkeitsmesser angeschlossen werden. Dabei haben die die Ecken P1 und P2 eine Touch Sensibilisierung.

USB
Mit dem USB-Anschluss kann der Calliope mit dem Computer verbunden werden, um Programme hoch und runter zu laden.

Bluetooth
Über Bluetooth kann das Board mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden um so Daten zu übertragen. Dabei kann der mini bestimmte Funktionen auf dem Smartphone auslösen, ganz wie es von dem jeweiligen Schüler programmiert worden ist. Zusätzlich ist es möglich, dass die minis sich über dieses Funkmodul unterhalten und Informationen untereinander austauschen.

Lautsprecher & Mikrofon
Der Calliope verfügt über eine Rückmeldung in Form eines „Pieps-Tons“. Darüber hinaus kann der integrierte Lautsprecher sogar Musik abspielen – was auch immer das gewünschte Projekt benötigt. Mit dem Mikrofon können auch Töne oder Sprache aufgenommen werden, um diese dann z.B. bei Berührung wieder abzuspielen.

Prozessor
Der Prozessor in der unteren linken Ecke des mini verbindet alle Funktionen deines mini miteinander. Er liefert ausreichende Rechenleistung für alle Ideen und Projekte, die von den Schülern entwickelt werden.

Grove-Connectoren
An die beiden weißen Verbindungs-Stecker können Erweiterungsmodule angeschlossen werden, um mit dem mini z.B. Licht oder Farbe zu messen.

Motor-Anschluss
Der mini verfügt über einen Motor-Anschluss für zwei Motoren. So kann das Board schnell in einen Roboter oder ein selbstfahrendes Auto verwandelt werden.

Welches Ziel verfolge ich?

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren intensiv mit dem Thema Digitalisierung der Bildung in verschiedenen Bereichen, wie etwa Förderungen in der Industrie. Ein frühes Vertraut machen mit entsprechenden Lernmodulen halte ich dabei für unentbehrlich, um Kinder möglichst schon in jungen Jahren für die neuste Technik zu interessieren und sensibilisieren. Durch den Umgang mit Calliope kann auf spielerische Weise das Bedienen und Programmieren eines (Mini-)Computers erlernt werden. Die vielfältigen Möglichkeiten des Mirco-controllers sprechen die unterschiedlichen Interessen unserer jüngsten an und unterstützen den Unterrichten durch nützliche Funktionen. Durch die möglichst umfassende Nutzung solcher Module innerhalb der Schulen, erhoffe ich mir die nächste Generation auf den fortschreitenden technischen Wandel vorzubereiten. Den künftigen Absolventinnen und Absolventen eröffnen sich dadurch vielfältige Berufsmöglichkeiten.

Was können Sie tun?

Um nun dieses wunderbare gemeinnützige Projekt zu unterstützen spreche ich Sie als Sponsor an, um zu helfen, die Schulen in Ihrem Kreis mit dem Calliope mini auszustatten. Insbesondere spreche ich mit meinem Vorhaben Unternehmen an (hier noch mehr?)

Auf welchem Wege kann die Förderung erreicht werden?

  • Ihr Unternehmen könnte Klassensätze bei Cornelsen kaufen und diese dann an Schulen verschicken lassen. Die Abrechnung erfolgt dabei über Cornelsen.
  • Die Verteilung könnte aber auch direkt über mich laufen. Ich spreche mit Ihnen und der Schule Lieferzeit und Ort ab und übergebe diese dann persönlich. Die Rechnungsstellung wird von Calliope selbst an Sie oder mich erfolgen.
  • Calliope erhält eine Liste von auszustattenden Schulen und einer zweckgebundenen Spende durch Sie oder Ihr Unternehmen. Die Überweisung und Spendenquittung erfolgt dabei direkt an und von Calliope.
  • Gibt es mehr Schulen als vorhandene Spender, könnte eine Bewerbung über das Portal des gemeinnützigen Unternehmens durch ein entsprechendes Motivationsschreiben eingereicht werden. Calliope stattet je nach Spendenvolumen so die eine oder andere Schule mit den Micro-Controllern aus.
  • Habe ich Ihr Interesse als Schulleiter geweckt, so kann ein entsprechendes Spendenbegehren bei betterplace eingereicht werden, die Ing-Diba verdoppelt dann die gewährte Spende, so dass für Ihre Schule keine Kosten entstehen. 

Die Resonanz in den Medien ist durchweg positiv. Hier nur zwei Beispiele:

i Dötzchen 4.0 Artikel Martin23319339_1696573843740059_586786858193994446_n